Saison 08/09

Kreisoberliga, Hinrunde 2. Spieltag

SVS – SV Wisper Lorch

Endergebnis 7:3 (Halbzeit 1:0)
Im zweiten Spiel der Saison empfing der SVS den Gast aus Lorch.
Man merkte von beginn das der SVS einen Sieg einfahren wollte, man sah eine spielerisch überlegene Mannschaft, und so war es nicht verwunderlich das in der 13. Minute das 1:0 fiel. Franco Pacilli konnte sich in gewohnter Manier im 16er durchsetzen, und legte den Ball in die Mitte ab, wo Hikmet Oezen gekonnt vollendete. Der SVS kam dann zu einer Anzahl an guter Torchance(darunter ein Lattentreffer). Der Gast aus Lorch hingegen wurde nur bei Standards gefährlich wobei diesen die Genauigkeit fehlte, ebenso versuchten sich die Gäste an Schüssen aus der Distanz, welche allesamt über das Tor gingen, nur einmal musste unser Keeper Christian Hoffmann einen Ball zur Ecke klären.
Mit einem 1:0 ging es in die Pause.

Nach der Pause trat der SVS wacher auf als noch in Presberg, und man erzielte das 2:0 mit einer läuferischen Topleistung unseres Trainers, er ging als einziger einem Ball nach und spitzelte ihn schließlich am heraus stürmenden Torhüter vorbei und schob dann zum Torerfolg ein.
Nun kam der Bruch ins Spiel des SVS, man ging wieder nicht aggressiv genug die Bälle an und konnte diese nicht oft klären.
Lorch begann druckvoller zu spielen, und erzielte den 2:1 Anschluss. Sicherlich ein Ball den sich Christian Hoffmann ankreiden lassen muss, wenn der Torwart rauskommt, dann muss er ihn haben, ansonsten sollte man im Tor bleiben, heißt es beim Fußball. Lorch kam nun immer besser ins Spiel, und hatte seine Chancen, Christian Hoffmann rettete hier mir einer Fußreaktion gegen den alleinstehenden Stürmer. Doch wieder einmal bekam die Abwehr den Ball nicht weg, und Lorch schaffte den Ausgleich.
In dieser Phase konnte sich der SVS noch einmal aufrappeln und ging durch unseren „Langen“ Marcel Bräuer wieder mit 3:2 in Führung. Nachdem Kevin Wooten im Strafraum gefoult wurde, erhöhte Franco Pacilli auf 4:2. Lorch konnte dennoch einmal den Anschluss schaffen und verkürzte auf 4:3. Das Tor sah für unseren Keeper sicherlich dumm aus, aber der Ball schlug verdeckt hinter im ein, er konnte diesen Ball nicht sehen. Er rettete aber kurz danach, bei einem Freistoss die Führung, als er den Ball an den Pfosten lenkte.  Wir nahmen nun zwei Auswechslungen vor die das Spiel belebten, Jonas Müller erzielte mit einem sehr schöne Flugkopfball das 5:3 und bereitete das 6:3 durch Hikmet Oezen vor.
Max Schneggenburger erhöhte dann noch auf das Endergebnis von 7:3.
Sicherlich ein gutes Spiel unserer Mannschaft, aber mit noch immer zu vielen individuellen Fehlern, aber letztendlich zählen nur die drei Punkte.

Der SV Seitzenhahn spielte wie folgt:
Christian Hoffmann - Marcel Bräuer, Remi Schuck (Max Schneggenburger), Max Bodenstedt- Sebastian Happ, Marcus Kislat, Arthur Echler (Rene Kurz), Andre Bertram, Kevin Wooten (Jonas Müller) -Hikmet Oezen und Franco Pacilli

Bericht: Christian Hoffmann