Saison 08/09

Spielbericht Hinrunde

VFR Germania Rüdesheim - SVS


Endergebnis 2:2 (Halbzeit 1:1)


Ohne Trainer Marcus Kislat musste man an diesem Sonntag nach Rüdesheim reisen.

Frank Utsch übernahm das Traineramt an diesem Tage.

Bei sehr sommerlichen Temperaturen sollte der zweite Saisondreier eingefahren werden.

Man begann jedoch sehr nervös und bekam das unkontrollierte Spiel der Gastgeber sehr schlecht unter Kontrolle.

Rüdesheim versuchte es meist mit Weitschüssen die das Tor allesamt verfehlten.

Seitzenhahns beste Möglichkeit war ein Kopfball von Marcel Bräuer, den der Torhüter sehr sehenswert aus dem Winkel fischte.

Dann kam ein langer Pass der Rüdesheimer, wobei unsere Abwehrspieler nicht schnell genug raus gerückt sind und so die Abseitsfalle nicht zuschlagen konnte.

Der gegnerische Stürmer konnte alleine den Gang aufs Tor antreten und überlupfte den heraus eilenden Christian Hoffmann.

Seitzenhahn bekam nun das Spiel immer mehr in den Griff und konnte kurz vor der Pause nach einem Freistoß, durch einen Kopfball von Marcel Bräuer ausgleichen.

Nach der Pause erhöhte Seitzenhahn den Druck und kam aber zu keinen echten Torchancen bzw. Pfiff der sehr kleinlich pfeifende Schiedsrichter die Angriffe ab.

Nach knapp 75 Minuten konnten Franco Pacilli mit einem sehr sehenswerten Freistoß die Führung erzielen.

Dieser Treffer gab uns allerdings keine Sicherheit und unnötige Freistöße rund um den 16 er erschwerten es der Abwehr eine klare Linie in die letzten Minuten zu bekommen.

Der SVS schwächte sich nun auch noch selbst, di Michele musste mit Gelb-rot den Platz verlassen.

In der vorletzten Spielminute nahm das Übel seinen Lauf und ein Rüdesheimer lies an der Außenlinie Max Bodenstedt stehen, dann spielte er einen Pass in den Fünfer wo Marcel Bräuer die Kugel Richtung Tor ab fälschte und Christian Hoffmann konnte diesen Ball an die Latte lenken. Den Lattenabpraller konnte ein Rüdesheimer dann ungehindert zum 2:2 per Kopf einschieben.



Der SVS spielte wie folgt:

Hoffmann – Reichert, Bräuer, Bodenstedt- Happ, Schneggenburger, Wooten (Bodenheimer), di Michele, Bertram- Pacilli, Julevic