Saison 09/10

Spielbericht, Hinrunde 15. Spieltag Kreisliga A

BOSPORUS ELTVILLE - SV SEITZENHAHN

Endergebnis 4 : 3 (Halbzeit 0:2)

Vor Spielbeginn war klar der 4. zu hause gegen den 14. der Tabelle, eigentlich eine klare Sache.

Wir aber waren bereit alle zu geben, in der 1. Halbzeit ist uns dies auch gelungen. Hohes Engagement gepaart mit der Bereitschaft alles für das Team zu geben, dazu eine Portion Glück und wir führten zur Halbzeit 2:0 in Eltville. Wir machten Druck spielten hinten ordentlich und nutzten unsere Torchancen. Das 1:0 durch H. Vieth mit einem strammen Schuss von der 16er Linie nach Vorarbeit von M. Schneggenburger und A. Reuter. Wir ließen nicht nach und erspielten uns weitere Chancen, M. Kröger konnte nach Vorarbeit von M. Bräuer gekonnt einköpfen. Einige Zuschauer rieben sich verwundert die Augen, es gab keinen Vergleich mehr mit der Mannschaft die sich in Kemel präsentiert hatte. In der 40 Min. hatte H. Vieth eine weiter 1000% Chance als er alleine auf den Torwart zulief aber leider nicht verwandeln konnte. Bosporus spielte ordentlich mit und hatte zwei Lattenknaller zu verzeichnen.

2. Halbzeit: Uns war klar kein frühes Gegentor und weiter Druck machen. Leider ist uns das nicht ganz gelungen, wir bekamen den Spielmacher nicht mehr in den Griff und ein Angriff nach dem anderen lief auf unser Tor. Wir kamen nur noch zu gelegentlichen Kontern die wir völlig überhastet ab- schlossen. Dadurch hatten wir viele unnötigen Ballverluste. In der 50 Min konnte unser Torwart einen verdeckten Schuss nur noch nach vorne weg schlagen, der Stürmer schaltet schnell und machte mit dem Knie das 1:2. Schlechter Zeitpunkt für uns, unsere junge Mannschaft wurde zunehmens nervöser, was sehr schnell zu einem Elfmeter führte den die Eltviller zum 2:2 Ausgleich nutzten.

Bei uns lief nichts mehr zusammen, langer Ball in unseren 16er, Missverständnis zwischen unserem Torwart und unserem Libero die 3:2 Führung für Eltville, zu diesem Zeitpunkt nicht mal unverdient, der Wille beim Gegner war einfach größer. Wir versuchten alles um den Ausgleich zu erzielen, viele Aktionen waren Typ „Brechstange“ und führten zu nichts. In der 89. Minute ein sauberer Kontor der Eltviller nachdem wir alle aufgerückt waren. Das 4:2 und wohl die Entscheidung. In der letzten Minute bekamen wir auch noch einen Elfmeter zugesprochen, nach Foul an J. Müller konnte M. Bräuer sicher verwandeln. 4:3 und der direkte Abpfiff. Schade, es war mehr drin !

Wir haben trotzdem in dieser Woche gezeigt was in der Mannschaft steckt, wenn alle mitziehen. Darauf lässt sich aufbauen. Wir lassen den Kopf nicht hängen und arbeiten weiter an uns.

Fazit: Wir müssen weiter lernen und arbeiten !

Spieler: Schmalwasser, Bräuer, Sickinger, Freundschuh (60. Schmitt), Happ, Schneggenburger, Reuter (80. Wildner), Vieth , Kröger, Kislat, Vieluf (45. J.Müller)

Nicht eingesetzt: Hoffmann