Saison 09/10

Spielbericht, Hinrunde 16. Spieltag Kreisliga A

SV SEITZENHAHN - SV WALSDORF

Endergebnis 4 : 3 (Halbzeit 2:3)

Endlich mal das glücklichere Ende für uns. Wir waren von Beginn an hellwach und leistenden uns trotzdem wieder unnötige Fehler.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, die erste Offensivaktion von uns führte direkt zu einem Elfmeter. Unser Schneggi wurde im 16er sehr unsanft vom generischen Torwart gestoppt. Marcel Bräuer verwandelte im Nachschuss zum 1:0 für uns. In der 10. Minute schon der Ausgleich, ein direkt verwandelter Freistoss aus 22 Meter über unsere Mauer ins Tor.
Für uns kein Grund aufzustecken, Eckball für uns, in der Mitte wird der Ball verlängert und J. Kröger ist zur Stelle, die 2:1 Führung. Eine weitere gute Chance wurde alleine vor dem Torwart vergeben. Unser Gegner lies auch nicht locker, schnelles Spiel im Mittelfeld, wir bekommen den Ball nicht weg, der Ausgleich 2:2 nach 20 Minuten.

Kurz darauf die Führung für Walsdorf, ein abgefälschter Schuss trudelt in unseren 5-Meter Raum und der Stürmer vollstreckt zur Führung für die Gäste. M. Bräuer musste zu diesem Zeitpunkt schon verletzt ausgewechselt werden. Wir versuchten weiter alles, das Spiel wurde jetzt etwas verfahren, keine Mittelfeldaktionen nur lange Bälle und viele Ballverluste auf beiden Seiten. Der sehr konsequent pfeifende Schiedsrichter gab für alle Aktionen 
( Foul, Meckern, Ball wegschlagen) sofort die gelbe Karte.

So ging es mit einem 2:3 Rückstand in die Kabine. Wir kamen mit breiter Brust wieder raus und wollten weiter nach vorne spielen.

Die ersten 20 Min. der zweiten Halbzeit waren ebenfalls verfahren, wenig gute Passspiele, wenig gute Torgelegenheiten. Eine riesen Chance durch M. Schneggenburger führte leider nicht zum Ausgleich. In der 70 Min. erwischte es den ersten Walsdorfer mit Gelb-Rot nach wiederholten Foulspiel. Die Walsdorfer verlegten sich jetzt mehr auf diskutieren mit dem Schiedsrichter und verloren ihren spielerischen Faden. Einen Freistoss in der 80 Min, der scharf vor das Tor gebracht wurde, konnte unser Schneggi per Kopf zum umjubelten 3:3 Ausgleich nutzen. Die Walsdorfer inkl. mitgereister Fans konnten sich darüber nicht beruhigen und verloren darauf zwei weitere Spieler mit Gelb-Rot. Wir konnten nicht wirklich viel mit dem mehr an Platz anfangen und wurden immer hektischer. Sodass die 7 Feldspieler von Walsdorf sogar noch kontern konnten. Ein Angriff von uns 2-Minuten vor Ende wurde richtig ausgespielt und J. Kröger konnte nach Vorarbeit von M. Kislat zum 4:3 einnetzen. Jetzt war es bei unseren Gästen vorbei, ein Betreuer stürmte auf den Platz zum Schiedsrichter und beschwerte sich lautstark. Wir brachten auch die letzten zwei Minuten herum und konnten einen glücklichen aber nicht unverdienten 3er feiern.

Fazit: Ein Spiel dauert 90 Minuten und Disziplin ist ein wichtiger Bestandteil !

Spieler: Schmalwasser, Bräuer (20. Bertram), Sickinger, Weber, Happ (60. Vieluf), Reuter (75. Kurtz), Kröger, Kislat, Schneggenburger, Vieth, J. Müller

Nicht eingesetzt: Hofmann
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------