Saison 09/10

Spielbericht, Rückrunde Kreisliga A:

TUS BREITHARDT - SV SEITZENHAHN

Endergebnis: 3:0 (Halbzeit: 1:0)

 Der heutige Spielbericht wird etwas länger ausfallen da solche Spiele nicht
alltäglich sind.

Nach unserem Sieg unter der Woche gegen Bechtheim rechneten wir uns auch heute etwas in Breithardt aus.

Die ersten Spielminuten vergingen ohne große Höhepunkte und Torchancen.
Der Schiedsrichter pfiff anfänglich sehr konsequent jedes Foulspiel.
Bis auf einen Freistoss der Hausherren aus der eigenen Hälfte direkt auf unsere Tor geschlagen der durch viel Wind und einen Stellungsfehler unseres Torwarts zum 1:0 führte passierte nicht viel. Das Spiel wurde von Minute zu Minute, besonders durch die Hausherren, ruppiger und es kam zu einer Fülle von Freistößen. Es gab zwei gelbe Karten gegen Breithardt wobei sich auch 
keiner über fünf hätte beschweren dürfen. Unser Stürmer A. Bertram wurde binnen 15 Minuten viermal von seinem Gegenspieler von den Beinen geholt ohne das dieser den Ball spielte. Der Schiedsrichter beließ es jedes mal bei einer Ermahnung. Nach dem vierten Foulspiel konnte er für alle hörbar feststellen, das ihm sein Gegenspieler im Weg stehen würde und er deshalb nicht ordentlich an den Ball käme und dadurch die Foulspiele entstehen würden.
NA SOWAS ?

Wir versuchten trotzdem weiter Fußball zuspielen, der Wind und die überaus harte, bisweil unfaire Gangart der Breithardter machte das sehr schwer.  

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollten wir, jetzt mit Wind, weiter nach vorne spielen. Fast ununterbrochen kam es zu weiteren Foulspielen, kleine Hakeleien bis ordentlich Holz gemacht. Bei einem dieser unnötigen Foulspiele, meines Erachtens konnte der Breithardter Spieler den Ball ohne Foul nicht erreichen, zog sich unsere Spieler J. Kröger eine klaffende Platzwunde an der Augenbraue zu und musste ausgewechselt werden.
Weitere harte Foulspiele, die für mich nichts mehr mit Fußball zu tun hatten, wurden oben drauf gepackt, sodass nach Spielende über 50 Foulspiele auf Breithardter Seite zu buche standen.
Wir sind mit Sicherheit keine Kinder von Traurigkeit und wissen auch das Fußball ein Männersport ist. 

Aber er heißt immer noch Fußball und nicht Rugby ! 

Breithardt kam durch zwei Konter noch zu weiteren Toren zum 2:0 und 3:0 und machte damit den Sieg perfekt. 
Der Schiedsrichter schaffte es nicht das Spiel in den Griff zu bekommen und sich mal ordentlich durchzusetzen.
Immerhin wollen wir alle am folgenden Tag wieder arbeiten gehen. Höhepunkt des ganzen war die Rote Karte nach Abpfiff gegen F. Utsch nachdem er den Schiedsrichter gefragt hatte ob dieser mit seiner Leistung zufrieden sei.
Der Schiedsrichter legte das als Provokation gegen seine Person aus. 

Schade ! Ohne alle Schuld beim Unparteiischen oder beim Gegner suchen zu wollen. Wir haben das Spiel verloren und wieder Punkte liegen lassen. Man kann der Mannschaft heute keine Vorwürfe machen, außer das Sie aus Ihren wenigen Chancen hätten Tore machen sollen (müssen).

Wir werden weiter hart arbeiten um schnellstmöglich unser Ziel (Klassenerhalt) klar zu machen.

Nächste Woche steht das Kellerduell gegen den Tabellennachbarn an. 3 Punkte sollten bei uns bleiben.   

Spieler: Schmalwasser, Utsch, Bräuer, Titzmann, Freundschuh(65.Groener), Happ, Vieluf, Schneggenburger,                         Kröger(70.Schoepf)J. Müller, Bertram


nicht eingesetzt:
Miernik, Hoffmann