Saison 09/10

Spielbericht, Rückrunde Kreisliga A:

S1.FC HETTENHAIN - SV SEITZENHAHN

Endergebnis: 4:2 (Halbzeit: 1:1)

Wie sagte ein Spieler von Hettenhain so treffend: „Das Wetter ist doch ein Aprilscherz…“.

 
Am 1. April fand das Nachholspiel unserer Ersten gegen Hettenhain statt. Die Vorraussetzungen waren denkbar ungünstig.
Der Platz befand sich in einem absolut desolaten Zustand, der Begriff Rasenplatz verbietet sich für ein Geläuf dieser Art eigentlich.
Zudem war es bitterkalt. Regen, Schnee und trockene Phasen wechselten sich ab. Das unser Team einige Ausfälle zu kompensieren hatte. machte die Sache nicht leichter.

Folgerichtig fand man zunächst gar nicht ins Spiel.

Fußballspielen“ war auf dem Platz nicht wirklich möglich. Die Gastgeber kamen erwartungsgemäß mit der Spielfläche deutlich besser zu- recht als unser Team. In der ersten Viertelstunde kam Hettenhain zu zahlreichen Chancen, die sie jedoch nicht verwerten konnten. Als der Schiedsrichter auf Strafstoß für den Gastgeber entschied, schien der erste Rückstand besiegelt. Doch unser Keeper Frank Schmalwasser konnte den Schuss parieren. Als Seitzenhahn kurz danach einen der wenigen Konter auch noch zur Führung durch Max Schneggenburger nutzen konnte, ward das Spiel kurzfristig auf den Kopf gestellt. Doch Hettenhain konnte noch vor der Pause ausgleichen, dies jedoch aus einer Aktion heraus, der ein klares Foulspiel an unserem Team vorausgegangen war. Dennoch war der Halbzeitstand sicher glücklich für unser Team.

Der erste  Abschnitt musste im Übrigen zwischenzeitlich unterbrochen werden, da es dermaßen heftig schneite, dass der weiße Spielball nicht mehr zu erkennen war (!) und erst ein farbiger Ball „organisiert“ werden musste.

In der Halbzeit nahm man sich vor noch stärker dagegen zu halten, was zunächst auch sehr gut gelang. Immer mehr Spielanteile lagen auf unserer Seite. Wir kamen zu einigen vielversprechenden Chancen und ließen im Gegenzug kaum noch etwas von Hettenhain zu.

Nach einem Foulspiel an Jonas Müller entschied der Schiedsrichter erneut auf Strafstoß, diesmal jedoch für den SVS. Marc Freundschuh verwandelte sicher zur erneuten Führung.

Im Verlauf der zweiten Hälfte kam Sebastian Müller für Alex Faulhaber, Rene Kurtz für Stefan Weber und Tobias Wildner für Arndt Reuter.

Kurz  nach der Führung hatte unsere Mannschaft das 3:1 auf dem Fuß, konnte die 100%ige aber leider nicht nutzen. Und auch die zweite hochkarätige Chance kurz danach, fand leider nicht den Weg ins Tor. Hätten wir diese beiden Dinger verwerten können, wir wären wohl nicht mit leeren Händen nach Hause gefahren.

So kam es aber wie es kommen musste. Hettenhain machte erst den Ausgleich und ging kurz danach sogar in Führung.
Unser Team versuchte noch einmal zurückzukommen, fand aber zu wenige Möglichkeiten große Torgefahr zu entwickeln.
Kurz vor Ende machte Hettenhain dann sogar noch das 4:2.

 

Kader: Frank Schmalwasser, Mathias Gröner, Ludger Tietzmann, Marc Freundschuh, Stefan Weber (Rene Kurtz), Sebastian Happ, Arndt Reuter (Tobias Wildner), Max Schneggenburger, Hannes Gröger, Jonas Müller, Alex Faulhaber (Sebastian Müller)