Saison 09/10

Spielbericht, Rückrunde Kreisliga A:

SV SEITZENHAHN - FC LIMBACH

Endergebnis: 2:3 (Halbzeit: 0:2)

Das letzte Saisonspiel auf heimischen Platz gegen den Meister.

Die Vorzeichen waren klar vergeben, mit dem FC Limbach kam der neue Meister zu uns der die Krone der meist erzielten Tore verteidigen will. Noch dazu den besten Sturm der Liga stellt. Wir wollten unbedingt unter 100 Gegentoren bleiben (94) und uns bei unseren Zuschauern, Gönnern und Anhängern ordentlich verabschieden.

Einige Spieler kamen zurück in den Kader, sodass wir umstellen konnten um die gefährliche Offensive von Limbach in Griff zu bekommen. Wir fingen sehr konzentriert an, auch wenn erst mal nur Abwehrarbeit zu leisten war. In der 20. Minute konnte der Limbacher Stürmer nach Vorarbeit, die stark nach Abseits roch, zum 0:1 einnetzen. In der 28. Minute schon das 0:2 durch den Spielertrainer der Gäste. Wir spielten konzentriert weiter und kamen auch zu Torchancen die ohne zählbaren Erfolg blieben. Mit dem 0:2 ging es in die Halbzeit. Bei gefühlten 35 Grad in unserem Kessel wahrlich kein Zuckerschlecken.

Zur zweiten Halbzeit spielen wir unverändert weiter, das Spiel war jetzt ziemlich ausgeglichen, Limbach war mit der Führung zufrieden und wir machten zu viele Fehler im Aufbauspiel. Noch dazu kam das der Limbacher Torwart bärenstark hielt. Einen Konter in der 70. Minute konnte der zweite Limbacher Stürmer erfolgreich zum 0:3 abschließen.

Wir stecken nicht auf und trieben den Ball weiter nach vorne, immer Gefahr laufend eine weiteren Konter einstecken zu müssen. J. Gröger machte als Manndecker gegen den Limacher Stürmer Papaya ein riesen Spiel und hielt ihn weiter von unserem Tor weg. Wir kamen zu weiteren Torchancen aber erst in der 88. Minute gelang uns der Ehrentreffer zum 1:3 durch J. Müller nach Klasse vorarbeit. Zu diesem Zeitpunkt hatte sein Bruder S. Müller das Spielfeld bereits mit einer Gelb-roten Karte räumen müssen. Das Spiel war eigentlich zu Ende, in der 92. Min. bekamen wir noch einen Eckball zugesprochen, dieser wurde aus der Mitte nicht weit genug geklärt und M. Kislat konnte mit einem fulminanten Weitschuss den Anschluss zum 2:3 herstellen. Der Schiedsrichter gab noch zwei Minuten Nachspielzeit, Limbach war jetzt völlig von der Rolle und wir hatten noch zwei Chancen den Ausgleich zu erzielen. Dies gelang uns nicht mehr und wir mussten uns 2:3 geschlagen geben. Alle waren sich am Ende einig ein gutes Spiel gesehen zu haben in dem mehr für uns drin war.

Wir bedanken uns bei allen Anhängern, Gönnern , Zuschauern für Ihren Einsatz in einer nicht leichten Saison mit vielen Höhen und Tiefen. Wir freuen und auf die nächste Saison.

An dieser Stellen einen grossen Dank an Patrick Vieluf der den Verein verlassen wird.
Du bist jederzeit wieder HERZLICHEN WILLKOMMEN ! Alles Gute für die Zukunft.


Fazit: Wir haben es geschafft !


Spieler: Schmalwasser, Utsch, Kislat, Gröger, Happ, Reuter (60. Weber), Freundschuh(70. Vieluf), Schneggenburger, J. Müller, S. Müller, Gröner

Nicht eingesetzt: Braeuer