Saison 08/09

Spielbericht, Hinrunde Kreisliga C:

SV SEITZENHAHN II – SV NEUHOF II

Endergebnis:    2:1 (1:0)   

Und schon wieder einen Favoriten geschlagen….

Mit Neuhof kam der amtierende Tabellenzweite, für viele der Aufstiegskandidat Nummer Eins zum Taunussteiner Derby auf dem Waldsportplatz. Es war allen klar, dass dies ein schweres Spiel werden wird, es nur über den Kampf und den unbedingten Einsatzwillen laufen kann.

In der ersten Viertelstunde taten sich unsere Jungs noch schwer, die sehr variabel spielenden und permanent verschiebenden Gäste in „Schach zu halten“. Doch mit zunehmender Dauer gelang dies immer besser. Neuhof flankte viel und hoch, doch Claus Lasker und die davor spielende Dreierkette mit Philip Kadesch, Frank Englert und Marc Freundschuh konnten fast alle Bälle klären bevor echte Gefahr entstehen konnte. So wurde es nur bei Freistößen und ab und an bei Fernschüssen „brenzlig“. Nach Vorne lief für unsere Jungs zunächst sehr wenig. Lediglich bei Kontern entstand etwas Gefahr für Neuhof. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit spielte Nikos Schmitt einen schönen Ball in den Lauf von Jonas Müller, der aus der eigenen Hälfte gestartet war. Unser Stürmer war mit Ball schneller als die Neuhofer Abwehr ohne und kam zu einer Eins gegen Eins Situation mit dem Gästekeeper. Jonas ließ sich diese Chance nicht nehmen und versenkte den Ball per Heber im Netz. Sicher eine glückliche Führung zu diesem Zeitpunkt.

Nach dem Wechsel intensivierte Neuhof das Spiel. Aber die Spielideen die es gebraucht hätte um unsere Defensive zu knacken fehlten den Taunussteiner Gästen. Sie versuchten es viel durch die Mitte, doch die sehr gut gestaffelten Seitzenhahner ließen da wenig zu. Lediglich ein Schuss der an die Latte klatschte bedeutete echte Gefahr für unsere Kasten. Jan von Carnap ersetzte Daniel Wildner. Der SVS spielte ausschließlich auf Konter. Diese wurden mit zunehmender Spieldauer immer häufiger, auch weil Neuhof immer weiter öffnete. Doch vier beste Einschussgelegenheiten blieben ungenutzt. Bei zwei Szenen musste man sich fast die Augen reiben, dass der Ball nicht im Netz zappelte….

So dauerte es bis wenige Minuten vor dem Ende, als Jonas Müller erneut einen Konter mit seinem zweiten Treffer (und wieder per Heber) abschloss und seine klasse Leistung krönte. Neuhof kam allerdings nur wenige Minuten später zum Anschluss, so dass doch noch einmal gezittert werden musste. Als der Schiri abpfiff, waren die Erleichterung und die Freude groß. Der Sieg war bezogen auf die Spielanteile sicher etwas glücklich. Auf der anderen Seite musste man aber auch festhalten, dass das Ergebnis bei besserer Chancenverwertung auch durchaus hätte höher ausfallen können. Am Ende kann man sagen, dass unsere Jungs für die aufopferungsvolle Kampfbereitschaft und dem Willen die technische Unterlegenheit durch Laufbereitschaft und mannschaftlichen Zusammenhalt auszugleichen, belohnt wurden und dadurch auch nicht unverdient den Dreier mitnehmen durften.

Der fünfte Heimsieg in Folge, langsam avanciert unsere Mannschaft zu einer echten Heimmacht. Zum Ende der Hinrunde stehen damit 27 Punkte auf dem Konto. Acht Siege, drei Unentschieden und vier Niederlagen sind die sehr erfreuliche Bilanz der Hinrunde dieser ersten C-Liga Saison. Es hat eine deutliche Weiterentwicklung im Team statt gefunden. Das Auftreten unserer Jungs begeisterte viele und wird es hoffentlich auch weiterhin tun.


Aufstellung: Christian Hoffmann, Claus Lasker, Daniel Wildner (Jan von Carnap), Philip Kadesch, Marc Freundschuh, Markus Sickinger, Frank Englert, Stefan Weber, Alex Faulhaber, Nikos Schmitt, Jonas Müller