Saison 09/10
Spielbericht, Hinrunde Kreisliga A - Reserve:

BOSPORUS ELTVILLE II  – SV SEITZENHAHN II

Endergebnis: 1:3 (Halbzeit: 1:1)

Gewonnen, aber nicht geglänzt.

Hatte sich viel vorgenommen, wollte die „Mini-Serie“ weiter ausbauen und unbedingt den dritten Sieg in Folge holen. Leider blieb es zunächst bei dem Vorsatz. Spielerisch gelang wenig bis nichts, dazu stand man hinten alles andere als sicher. So kam Eltville mit ihrer ersten richtigen Chance auch direkt zum Erfolg. Man lag 1:0 hinten.

Auch danach lief nicht sehr viel. Die wenigen Chancen wurden vergeben, das Spiel plätscherte etwas. Doch nach etwa 25 Minuten konnte sich Patrick Wüst gut auf der linken Seite durchsetzen und flankte an den kurzen Pfosten nach innen. Dort sprang Andre Merdan höher als sein Gegenspieler und erzielte einen sehenswerten Kopfballtreffer zum nicht unverdienten Ausgleich. Danach spielte zusehends nur noch unsere Mannschaft. Es entstanden viele gute Möglichkeiten, doch keine davon konnte dabei in etwas Zählbares verwertet werden. So ging es mit 1:1 in die Kabine.

Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild. Seitzenhahn marschierte  nach Vorne, sonderlich viele Ideen die tief stehende Abwehr zu knacken, waren dabei aber nicht erkennbar. Ein toller Sololauf mit einem noch sehenswerteren Abschluss, führte dann doch zum „erlösenden“ Führungstreffer. Alleinunterhalter dieser Aktion erneut Andre Merdan.

Viele dachten, dass die Gastgeber nun „zusammenbrechen“ würden, aber dem war nicht so. Zwar spielte fast ausnahmslos der SVS, doch Eltville kam immer mal wieder zu einer Konterchance. So fiel allen ein Stein vom Herzen, als Benni Bierre nach einer schönen Kombination und klugem Zuspiel von Alex Faulhaber, das entscheidende 3:1 für die Taunussteiner Gäste erzielen konnte.

Insgesamt war der Sieg mit Sicherheit absolut verdient. Auch wenn die gezeigte Leistung keinen Anlass zu Jubelstürmen gab. Aber solche Spiel muss man eben auch mal gewinnen, das Ziel drei Siege in Folge ist erreicht. Auffälligste Spieler in unseren Reihen waren David Schulz, Kay Bodenheimer und vor allem Andre Merdan.

Nun wartet mit Walsdorf ebenfalls ein Gegner, der weit hinten in der Tabelle steht. Das logische Ziel, nämlich die Serie auf 4 Siege auszubauen, ist klar, bedarf aber sicher einer Steigerung im spielerischen wie kämpferischen Bereich.


Aufstellung: Christian Hoffmann, Frank Englert, Ludger Titzmann, Holger Bodenheimer (Philip Kadesch), David Schulz,  Benedikt Hofmann (Wadim Koltunow), Michael Miernik, Kay Bodenheimer, Andre Merdan (Alex Faulhaber), Patrick Wüst, Benedikt Bierre